Blog

Die „ÖkoKids 2014“ finden’s gut!

In Frankreich wurde ein neues Gesetz beschlossen: Vom Großhandel aus darf keine unverkaufte Nahrung mehr in den Mülleimer wandern. Entweder sollen diese an karitativen Organisationen für Lebensmittelspenden gespendet oder aber als Tiernahrung oder Kompost für die Landwirtschaft genutzt werden. Einen tollen Ansatz, findet der Freie Kindergarten Schwabach, wenn es dazu führt, dass die Überproduktion und Verschwendung von Lebensmittel eingedämmt wird.

Auch bei uns im Kindergarten rückt die Ausbildung ökologischer Verantwortung bei den Kinder unter anderem durch Mülltrennung oder aber die Verwertung kompostierbarer Abfälle im kindergarteneigenen Komposter, für den die Kinder Verantwortung tragen, in den Mittelpunkt des alltäglichen Miteinanders. Im vergangenen Jahr wurde sich dem Thema Müll sogar ganz besonders intensiv gewidmet. Im Rahmen des Programms „ÖkoKids“ prämiert der Landesbund für Vogelschutz in Bayern mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz seit nunmehr sechs Jahren Projekte zum Thema Umweltbildung und Nachhaltigkeit in Kindergärten. Was läge da näher als eine Teilnahme unseres Kindergartens? Die Kinder haben sich mit ihrem Beitrag „Ein Regenwurm und seine Folgen – Unser Weg zum eigenen Kompost“ in enger Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen und den Eltern aktiv mit den Themen Müllvermeidung, Mülltrennung und Müllverwertung auseinandergesetzt und das Erlernte dokumentiert. Belohnt wurde ihr Eifer mit dem Zertifikat „ÖkoKids 2014“ und einer hervorragenden Beurteilung mit zwei von drei möglichen Raben.

Auch in diesem Jahr nehmen wir wieder bei den ÖkoKids teil und hoffen mit unserem Beitrag „We are the world! – Wasser verbindet uns alle! Wie wir hier unsere Welt schützen können.“ sehnlichst auf den dritten Raben. Mehr über das Projekt erfahren Sie hier, wenn das Projekt abgeschlossen ist, oder über unsere Facebook-Seite.

 

Pressestimmen über das Gesetz in Frankreich:

www.spiegel-online.de

www.zeit.de

www.tagesschau.de

 

Bilder unseres „ÖkoKids 2014“-Projekts